Schlagwort-Archive: schlüsselanhänger

Schmucke Garderobenmarken

Die Garderobenmarken von Nemako sehen so schick aus, dass man sie glatt als Kette zweckentfremden könnte. Für Nichtschmuckträger: Die bedruckten und gelochten Kunststoff-Garderobenmarken eignen sich hervorragend als Anhänger für Handys, Schlüssel und Kleiderbügel. Bestellbar in praktischen Hunderter-Sets in schwarz und weiß, durchnummeriert von 1-1000.

Entspannte Garderobenmarken

Jeder würde sich wohl einen Job wünschen, wie ihn die Kunststoff-Garderobenmarken von Nemako haben – dank ihrer beidseitigen Lochung und Nummerierung können sie z.B. an Kleiderbügeln oder am Schlüsselbund abhängen. Trotzdem bzw. gerade deswegen sind sie sehr nützlich für all diejenigen, die sich Ordnung in ihrem Chaos wünschen.

Vielseitige Garderobenmarken

Zahlen kommen in unserem Alltag an allen möglichen Stellen vor… Genauso wie die vielseitig einsetzbaren Garderobenmarken von Nemako. Die beidseitig bedruckten und gelochten Kunststoffplättchen  sind ideal für Garderoben, öffentliche Einrichtungen, Services und überall dort, wo etwas aufbewahrt werden muss ( z.B. Handy, Schlüssel, Kleidung etc.).

Eine runde Sache

Die Kunststoff-Garderobenmarken von Nemako sind gut gelungen, denn sie sind beidseitig gelocht und nummeriert und allzeit bereit für den Einsatz an Kleiderbügeln, Garderoben, Schlüsseln uvm. Erhältlich sind die runden, praktischen und handlichen Marken in Hunderter-Sets von 1-1000 in den Farben schwarz und weiß auf www.nemako.de.

Mark und Gerda – Lebensphilosophie

Die Nemako Garderobenmarken Mark und Gerda haben ein derart entspanntes Leben, dass sie sogar manchmal anfangen, aus Langeweile zu philosophieren…

M: Gerda, Schatz, was ist denn los? Du hängst ja heute total in den Seilen!

G: Ach Mark, ich fühle mich so nutzlos. Wir überarbeiten uns zwar nicht, aber den ganzen Tag an Kleiderbügeln oder Schlüsseln abzuhängen, kann doch auch keine Lebensaufgabe sein…

M: Ach Gerda, nun redest du aber Schwachsinn. Was ist denn deine Lebensaufgabe?

G: Naja, ich möchte anderen etwas Gutes tun. Ich finde, das ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens und trägt zum eigenen Glück bei.

M: Siehst du! Und genau das tust du doch. Du bist den Menschen nützlich und hilfst ihnen, Ordnung in ihr Leben und ihre Kleiderschränke zu bringen. Wer kann das schon von sich behaupten…

G: Du hast recht. Danke, dass du es an schlechten Tagen immer wieder schaffst, mich daran zu erinnern, wie praktisch ich bin!

M: Gern geschehen. Wir Garderobenmarken halten eben zusammen!